Browsing Tag

Gespräche führen

Held*innen

Emmi Pikler – Beziehung, Vertrauen und Zeit

19. Mai 2017

Emmi Pikler war eine ungarische Kinderärztin. Sie lebte von 1902 – 1984 und entwickelte eine liebevolle und achtsame Kleinkindpädagogik.

In Anlehnung an meinen letzten Blogpost, wo es um es Bindung zu Kleinkindern ging, schaue ich mir heute die Person Emmi Pikler an, die sich besonders dem Säuglings- und Kleinkindalter gewidmet hat. Für Pikler war die Geburt und das Beobachten ihres ersten Kindes ein prägendes Element, was ihr Wirken, ihre Gedanken, ihre Ideen und ihr Tun beeinflussten. Continue Reading…

Angst, Wertschätzung

Ein Leben für die Kinder – bis in den Tod

10. Februar 2017

Im Studium hatte ich eine Prüfung zu Janusz Korczak, so etwas vergisst man ja nie… Aber unabhängig von der Erinnerung an Angstschweiß und die Erleichterung, als man es geschafft hatte, erinnere ich mich an einen sehr faszinierenden Menschen.

“Ich erblicke Korczak unter den Gestalten, die mit ihrem Pathos und ihrer Wärme die Geschichte der Menschheit erhellen”, sagt Igor Newerly – ein Pädagoge und Freund Korczaks, besser kann man es nicht sagen.

Los gehts, mach es dir gemütlich und lerne die Geschichte und Haltung eines unglaublichen Pädagogen kennen! Und 10 Rechte, die Kindern zustehen.

Continue Reading…

Buchreviews, Kinderbücher

Der achtsame Frederick

10. November 2016

Schon seitdem ich ganz ganz klein war kenne ich Frederick.

Frederick die kleine Maus, ein wunderbares Kinderbuch von Leo Lionni mit wenig Text, schönen Bildern und großer Botschaft.

Immer wenn es Herbst und Winter wird, krame ich das kleine Büchlein (es ist noch die Version von damals) hervor, lasse mich von Frederick verzaubern und auf den Winter einstimmen.

Continue Reading…
Beliebt, Beziehung

Sallys Wüterich und meine Wut – was sich ändern muss!

21. Oktober 2016

Heute war es mal wieder soweit.

Ein Wüterich schaute vorbei – er zeigte sich allerdings heute von einer ganz anderen Seite. Ganz ohne toben und schreien, eher in Form von Verzweiflung und Traurigkeit. „Ich weiß selbst nicht, woher das kam, es war plötzlich da – dieses Gefühl!“ sagte Sally später. Es ging nichts mehr, kein vor, kein zurück. „Ich bleib hier – für immer! Lasst mich alle in Ruhe!“ Sally saß im Baumhaus und es tobte innerlich in ihr. Continue Reading…

Draußen sein

Der Natur auf der Spur

9. September 2016

Es liegt ein toller Sommer hinter mir, den ich in vollen Zügen genossen habe.

Ich lebe in der Stadt und wann immer ich raus komme und in der Natur bin geht es mir gut!

So beschäftige ich mich immer wieder mit dem Kind in der Natur… Denn ich selbst bin als Kind sehr viel da draußen gewesen!! Continue Reading…