Kinder sehen

Ich freue mich so, dass du hier bist!

Kinder sehen – mein Basis-Paket – für Berufseinsteiger*innen

In meiner Fünf-Wochen-Begleitung lernst du, warum die beziehungsorientierte Haltung die einzig Logische als Pädagogin ist und wie du Kindern wirklich gleichwürdig und auf Augenhöhe begegnest.

Du schaust dir deine Vergangenheit an und lernst, wie du alte, gesellschaftliche Prägungen hinter dir lassen kannst, um eine neue Haltung den Kindern gegenüber zu etablieren. Auf einer neuen Basis handelst du mit Liebe und nicht mehr mit Angst.

Du agierst nicht mehr autoritär und behältst trotzdem die Führung. Diese neue Haltung schenkt dir die Freude an deinem Job zurück. Das Programm stärkt dich zudem für den Kontakt mit Kollegen und Kolleginnen, die es immer noch anders handhaben.

Du liebst deinen Job mit den Kindern ABER…

… ein Gefühl der Ohnmacht und Überforderung ist dein regelmäßiger Begleiter.

… du spürst tief in dir, dass du es anders machen willst, aber „dieses Anders“ führt in vielen Situationen zu tanzenden Kindern, wahlweise auf deiner Nase oder auf Tischen und Bänken.

… irgendwie fällst du entweder auf der einen Seite des Pferdes hinunter: zu lieb, zu unklar, unstrukturiert, du lässt zu sehr freien Lauf und die Situationen kippen oder auf der anderen Seite: zu streng, autoritär, zu bestimmend und machtvoll, zu viele Vorgaben für die Kinder, …!

…deine eigene Erziehung kommt dir immer wieder in die Quere, dabei willst du es doch genau deswegen anders machen.

…deine Kolleg*innen sind oft nicht deiner Meinung, deswegen erlebst du noch zusätzlichen Stress, weil du dich allein fühlst.

…du fühlst dich irgendwie falsch und bist unsicher. 

…abends bist du einfach nur fix und foxy und bist heilfroh, Feierabend zu haben?

…du bist oft genervt von den Kindern, obwohl du du das nicht möchtest?

…du fühlst selbst nicht gesehen und wertgeschätzt?

Meine Story

Ich kenne das! Alles!!

Als ich begann, mit Kindern zu arbeiten, fand ich Kinder toll, aber sobald man für mehrere von ihnen verantwortlich ist (und das ist man immer als Pädagogin ;)), war das alles nicht so einfach, wie man sich das in der Theorie so vorstellt oder in diesen ganzen tollen Büchern und Blogs liest. 

Ich fühlte mich oft überfordert und hilflos und agierte dann immer so, wie ich es selbst in meiner nicht sehr schönen Schulzeit erlebt hatte. 

Ich wollte wertschätzend mit Kindern agieren! Daraus resultierte dann allerdings viel Stress mit Kolleg*innen, die nicht verstanden, was ich da mit den Kindern mache. „Ach, das sind wieder die Kinder aus Annas Gruppe.“

Teamsitzungen erlebte ich manchmal wie einen Spießrutenlauf und ich habe mich sehr allein gefühlt mit dieser Haltung. 

Ich wollte nicht bis drei zählen müssen, wenn-dann-Sätze gebrauchen und Kinder vor die Tür schicken, bestrafen oder Elterngespräche androhen. 

Stell dir vor…

Du erlebst schöne, ruhige, lustige Momente voller Achtsamkeit mit den Kindern.

Du bist Herr(in) der Situation! 

Du führst an, gibst die Richtung vor und gibst den Kindern dennoch den Freiraum, in dem sie sich frei entwicklen können.

Du agierst mit den Kindern gleichwürdig und auf Augenhöhe ohne dass du dabei die Kontrolle verlierst. 

Du bist gestärkt in deiner Haltung! 

Du hast Wissen in der Hinterhand, dass dich bestärkt, beziehungsorientiert zu arbeiten! 

Dein Feierabend endet nicht knülle auf dem Sofa, sondern du tust noch etwas, was dir gut tut und schaffst so eine ausgleichende Balance in deinem Leben. 

Du vertraust voll in die Entwicklung der Kinder und siehst sie in ihrer wunderschönen Ursprünglichkeit. 

Du erlebst Gelassenheit im Kontakt mit deinen Kolleginnen und Kollegen, du bist ganz bei dir und bist gestärkt in deiner Meinung und kannst wieder in ein Miteinander mit ihnen gehen. 

Wie es sein soll

Dein Job ist einer der wertvollsten in unserer Gesellschaft!  Das ist so!!!!!! Durch das Programm fühlst und lebst du das und strahlst es auch aus!! 

Du siehst Kinder, begegnest ihnen liebevoll, wertschätzend, gleichwürdig und erkennst voller Vertrauen an, dass sie alles mitbringen, was sie brauchen.

Du siehst die Ursprünglichkeit von Kindern, geniesst sie und vermittelst jedem Kind das Gefühl, du bist ok, so wie du bist! 

Deine Haltung ist dir bewusst, du bist dir sicher darin und trittst auch so in Teamsitzungen und Elternabenden auf.

Dies spürt dein ganzes Umfeld. Eltern merken, dass du ihr Kind siehst und wertschätzen dich.

Du erfährst, du bist nicht allein, es gibt sehr viele Kolleg*innen, die auch in pädagogischen Einrichtungen arbeiten und diesen Struggle kennen. Das stärkt dich und gibt dir das Gefühl, weiter zu gehen!

Du agierst mit Kindern in Liebe und nicht mehr auf der Basis von Angst!

Du tust etwas für dich, sorgst gut für dich, schätzt dich selbst wert und bist gefüllt, um das weitergeben zu können. 

Ich begleite dich in 5 Wochen durch folgende Themen:

Kinder auf Augenhöhe sehen – Beziehung und Gleichwürdigkeit als Basis

Bindung und Beziehung stellen die Basis unseres Handelns und unserer Haltung dar. Ich zeige dir: Warum Bindung und Beziehung so wichtig ist, wo wir herkommen und was wir als Urbedürfnisse mitbringen.

Gleichwürdigkeit spielt dabei die größte Rolle! Was bedeutet das im Detail und wie leben wir sie.

Kinder mit unseren Augen sehen – woher wir kommen?

Wir schauen uns ganz tief an, woher wir kommen, unsere eigene Kindheit und Erziehung und gesellschaftliche Prägungen. Denn wenn du dir darüber bewusst bist, kannst du ganz aktiv in herausfordernden Situationen umdenken und endlich anders reagieren.

Ich zeige dir zudem: Wie kannst du dich gut um dich selbst kümmern, Achtsamkeit auch in unser Privatleben transportieren und einen gesunden Ausgleich zu dem Job mit den Kindern schaffen. 

Kinder mit Liebe sehen – Liebe statt Angst

Außerdem schauen wir uns an, wer und wie wir als Pädagogin sein wollen und wie wir auf der Grundlage von Liebe anstatt Angst handeln können. 

Führung und Orientierung geben

Ich zeige dir: Wie gebe ich beziehungsbasiert Orientierung, wie bin ich klar und trotzdem liebevoll! Wie handle ich gleichwürdig und bin dennoch in meiner Alpha Rolle.

Was ist drin im Starter-Paket?

♥ Viel Liebe

♥ 3 Module mit wunderschönen Präsentationen, vielen Videos und Audios

♥ Ein Ebook zum Thema Bindung und Beziehung

♥ Reflektions- und Übungsbögen

♥ Eine enge Begleitung durch mich in der Facebook Gruppe

♥ Eine Community von Kolleg*innen, die wirklich verstehen, wie es dir geht! 

♥ Raum für deine Fragen

♥ Individuelles Zeitmanagement: Die Videos kannst du in deinem Tempo machen.

DAUER

Fünf Wochen

Start: 20. September 2021

KOSTEN

Kosten: 220€ 99€ (Zuzüglich MwSt.)

BONUS FÜR ALLE EARLY BIRDS

♥ Ich gebe dir Tipps zur Selbstfürsorge

♥ Eine geführte Meditation für deine Pausen 

♥ Eine tolle Feierabend-Yoga-Session

Sichere dir jetzt den Early Bird Preis: 99€ (zzgl. MwSt.) anstatt 220€

ABLAUF:

Nachdem du den Kurs gekauft hast, nehme dich dich in meine private Facebook Gruppe auf.

Dort findest du ab dem 20. September wöchentlich alle Module in Videoform, Audios und alle PDFs.

In der Gruppe kannst du deine Fragen stellen und ich beantworte sie schriftlich oder per Video. Die Gruppe und der gegenseitige Support hilft enorm. Wir unterstützen uns untereinander! 

Wir sind fünf Wochen intensiv miteinander unterwegs, du kannst die Videos jedoch in deinem Tempo anschauen und bearbeiten. Sie stehen dir noch 4 Monate zur Verfügung.

Die Bezahlung läuft easy über digistore24.

Gesehen und bestärkt werden

In diesem Programm geht es mir darum, dir Wissen weiter zu geben! Das, was für mich wichtig ist und mir auf meinem Weg geholfen hat! Ich stehe dir mit meinem Wissen und meinen Erfahrungen zur Seite. 

Ich stärke und ermutige dich, mit dem „anderen Blick“ auf Kinder zu leben! 

Vor allen Dingen möchte ich dich aber sehen und begleiten!!

Weil ich weiß, du machst schon jetzt bereits einen riesigen Unterschied, in jedem Moment, in dem du Kinder siehst, sie wirklich wahrnimmst und ihnen liebevoll und wertschätzend begegnest. 

Melde dich jetzt an und leg los!

Für wen ist dieses Programm?

Du arbeitest in einer Kita, Krippe, Schule, in einer Wohngruppe, als Tagespflegeperson oder an einem anderen Ort mit Kindern und bist gerade neu gestartet oder noch in der Ausbildung.

DU SPÜRST, DASS ES EINE ALTERNATIVE GIBT UND WILLST ANDERS MIT KINDERN ARBEITEN!

Du hast Lust auf Persönlichkeitsentwicklung. Du bist bereit, die Lösung und die „Schuld“ nicht im Außen zu suchen, sondern bei dir selbst anzufangen, auch wenn die Rahmenbedingungen unseres Bildungssystem- und Betreuungssystem nicht optimal sind.

Dir ist klar, es gibt keine All-in-one Lösung. Wir arbeiten mit Menschen, Menschen sind individuell und es bedarf Liebe, Zeit und die Bereitschaft, sich auf eine kleine Reise zu begeben.

Ich begleite dich auf diesem Weg, der sich so sehr lohnt. Melde dich jetzt an.